FAQ´s

Häufig gestellte Fragen

 

Warum können nicht alle Schwedenfeuer mit Hermes versendet werden?

Bis zu 31,5 Kg können Schwedenfeuer z.B. per Hermes oder Post innerhalb von Österreich versendet werden. Darüber hinaus bzw. bei größeren Mengen sollte der Transport von einer Spedition durchgeführt werden. Für Transportaufträge mittels Spedition muss jedoch jeweils einzeln der Preis angefragt werden.

 
Stellen Sie Schwedenfeuer in Vorarlberg zu?

Ja. Fragen Sie bitte einfach bei uns an. 

 

Kann ich die Schwedenfeuer auch selber abholen?

Selbstverständlich! Schwedenfeuer stehen täglich „Rund um die Uhr“ bei unserem Ab-Hof-Verkauf zur Verfügung. Die Brenndauer und Preise sind angeschrieben. Bezahlen können Sie vor Ort mittels aufgehängter Kassa. 

 

Wie wird das Schwedenfeuer angezündet?

Das Anzünden ist ganz einfach! Beiliegenden Anzünder auf das Schwedenfeuer legen, anzünden, nach ca. 1 Minute den brennenden Anzünder in das Schwedenfeuer werfen. Bereits zwei Minuten später brennt das Schwedenfeuer lichterloh.

 
Raucht das Schwedenfeuer beim Anzünden oder Abbrennen?

Grundsätzlich rauchen unsere Schwedenfeuer nicht! Das hängt mit der Kaminwirkung (Bohrtechnik) und dem Trocknungsgrad der Schwedenfeuer zusammen. Da unsere Schwedenfeuer mehrere Monate lang getrocknet werden und auch stets trocken gelagert werden sollte es zu keiner Rauchentwicklung kommen. Lediglich zum Schluss der Abbrennphase kann es aufgrund fehlender Kaminwirkung bzw. fehlender Flamme zu Rauchentwicklung kommen.

 
Ist mit Funkenflug zu rechnen?

Ja. Wenn der Wind in das Schwedenfeuer bläst, kann es zu Funkenflug kommen. Darum ist bereits beim Aufstellen zu beachten, dass nichts Brennbares in der Umgebung steht.
 
Verbrennt das Schwedenfeuer restlos?

Jedes Schwedenfeuer ist anders. So gibt es sehr „astiges“ Holz, astloses Holz, eng gewachsenes Holz usw. Jedes Schwedenfeuer brennt dadurch anders ab. Grundsätzlich bleibt lediglich ein Sockel mit ca. 20 cm Höhe übrig. Auch ein kleines „Seitenteil“ bleibt oft stehen. Der Rest verbrennt. Gut zu sehen in unserer Foto Gallerie.
 
Was soll ich mit den unverbrannten Schwedenfeuer Resten tun?
Schwedenfeuer Reste sind Brennholz und können somit in jedem Holzofen oder offenen Kamin verbrannt werden. Sollten Sie diese Möglichkeit nicht haben, können Sie uns die nichtverbrannten Reste auch gerne zurückbringen. Unser Ab-Hof-Verkauf in Dornbirn ist auch gleichzeitig unsere Rückgabestelle. Weiters steht in Dornbirn (Lustenauerstraße, zwischen Boxenstopp und ZÜCO) ein Werbeanhänger von uns. Auch hier können unverbrannte Schwedenfeuerreste jederzeit abgegeben werden.  
 
Wo darf das Schwedenfeuer NICHT aufgestellt werden?
Vorsicht geboten ist bei geteerten Flächen (Straßen, Vorplätze usw.). Wenn das Schwedenfeuer nicht rechtzeitig gelöscht wird, kann es vorkommen, dass der Sockel des Schwedenfeuers durchglüht oder ein Seitenteil abbricht. Durch die große Hitze kann der Teer dann schmelzen. In der unmittelbaren Nähe des Schwedenfeuers dürfen keine leicht brennenden oder entflammbaren Gegenstände stehen. Bitte achten Sie auch auf etwaigen Funkenflug.
 
Was ist beim Aufstellen des Schwedenfeuers zu beachten?
Das Schwedenfeuer muss gerade auf einer ebenen Fläche aufgestellt werden. Besonders bieten sich Rasen- oder Kiesflächen an. Aber auch gepflasterte Plätze sind geeignet. Es sollte jedoch berücksichtigt werden, dass in der näheren Umgebung nichts Brennbares steht – falls es zB durch einen Windstoß zu Funkenflug kommt.
 
Wie brennt ein Schwedenfeuer eigentlich ab?
Bereits 2 Minuten nachdem der Grillanzünder ins Schwedenfeuer geworfen wird brennt das Schwedenfeuer mit einer hohen, lodernden Flamme. Man kann es mit einer „überdimensionalen Kerze“ vergleichen. Die Flamme verringert sich, wenn nach längerer Zeit das seitliche Loch ausgebrannt ist. Je nach Durchmesser des Schwedenfeuers brennt es bis zu mehreren Stunden. Mehr dazu in unserer Foto Gallerie.
 
Wie lange brennt ein Schwedenfeuer?
Bestimmte Faktoren wie zB: Windstärke, Trocknungsgrad des Holzes, Durchmesser, Luftfeuchtigkeit, Regen, Schneefall usw. können die Brenndauer des Schwedenfeuers beeinflussen. So kann es auch vorkommen, dass zwei Schwedenfeuer mit demselben Durchmesser unterschiedlich lange brennen. Richtwerte haben wir bei den einzelnen Schwedenfeuer angegeben.
 
Brennen Schwedenfeuer auch bei Regen und Schneefall?
Ja. Wenn das Schwedenfeuer einmal brennt, löscht es nicht einmal der stärkste Regen oder Schneefall! Es ist lediglich vor dem Anzünden darauf zu achten, dass das Schwedenfeuer (besonders die Brennkammer) trocken bleibt.
 
Fallen brennende oder glühende Teile vom Schwedenfeuer ab?
Grundsätzlich fällt das Schwedenfeuer in sich zusammen. Wenn das Schwedenfeuer nicht ganz gleichmäßig abbrennt kann auch ein „Seitenteil“ stehen bleiben, während der Rest verbrennt. Der Sockel bleibt grundsätzlich immer unverbrannt. Außer er wird nicht gelöscht und glüht zB während der Nacht durch. Trotzdem kann natürlich nicht garantiert werden, dass nicht wirklich einmal ein Teil runterfällt. Dies erkennt man in der Regel aber rechtzeitig.
 
Wie kann man ein Schwedenfeuer löschen?
Mit Wasser! Dabei entsteht jedoch Wasserdampf. Am besten lässt sich ein Schwedenfeuer mit Schnee löschen. Dabei entsteht kaum Wasserdampf, da die Flamme erstickt wird.
 
Kann man ein mit Wasser oder Schnee gelöschtes Schwedenfeuer wieder anzünden?
Nein. Kaufen Sie lieber ein neues Schwedenfeuer bei uns ;-)
 
Ist ein Schwedenfeuer für Kinder gefährlich?
Jedes Feuer stellt eine Gefahr für Kinder dar. Da ein Schwedenfeuer jedoch wesentlich höher ist als ein Lagerfeuer - ist die Flamme nicht so leicht erreichbar (wie zB bei einem Lagerfeuer oder Feuerkorb). Trotzdem sollten sich Kinder natürlich nie unbeaufsichtigt neben einem brennenden Schwedenfeuer aufhalten.


Facebook Twitter